Kapelle Vitt

bei Kap Arkona

Kirche Vitt

Nachdem der in Altenkirchen tätige Pastor Kosegarten immer wieder die Heringsfischer aus dem Dörfchen Vitt in seinen Gottesdiensten vermisste, verlegte er seine Predigten auf das Steilufer bei Kap Arkona. Als auch dies bei den Fischern wenig fruchtet, ließ er 1806 eine achteckige Kapelle errichten.


Der 1882 entstandene Kanzelaltar und ein gusseisernes Kruzifix schmücken das schlicht gehaltene Innere der Kapelle. Auch hier befindet sich eine Kopie des Gemäldes "Christus rettet den im Meer versinkenden Petrus". Seit 1823 gibt es die vorgebaute Sakristei, deren Glocke zum Gottesdienst lädt. 1990 schuf der Italiener Mucchi das überlebensgroße Wandgemälde "Menschen im Sturm". Es lohnt sich ein Besuch dieser schönen Kapelle am Kap Arkona.