Dorfkirche Samtens

Dorfkirche Samtens

Im Jahre 1318 wurde die Kirche erstmals schriftlich erwähnt. Der Backsteinbau selbst, ist im 15. Jh. entstanden. 200 Jahre später wurde sie im barocken Stil verändert und renoviert. Die ziegelgedeckte Kirche zählt in ihrem Urzustand zu den Bauten der Backsteingotik. Sie besteht aus Chor, Kirchenschiff, Sakristei und einem westlichen Vorbau. Auf dem Schiff sitzt ein kleiner Turm mit Uhrwerk und Ziffernblatt.


1935 bis 36 wurden bei Restaurierungen die barocke Ausmalungen im Chor und Hauptschiff wieder hergestellt. Das eindrucksvolle Triumphkreuz (15. Jh.) eines unbekannten Meisters wurde in derselben Zeit vom Lettner auf den Altar umgestellt. Epitaphen der Familie von der Osten aus dem 17. Jh. stellen u. a. den Leidensweg Christi dar. Der Taufengel wurde um 1700 vermutlich von Martin Becker aus Stralsund gefertigt.