St.-Bonifatius-Kirche

Bergen

Kirche Bergen Kath.

Die einzige katholische Gemeinde hat ihren Sitz in der Kirche St. Bonifatius. Sie ist auch die nördlichste Gemeinde des Erzbistums Berlin und hat etwa 1.700 Mitglieder. Der Stralsunder Pfarrer Wendelin Zink unternahm Anfang des 19. Jahrhundert seine ersten seelsorglichen Reisen auf die Insel Rügen. Er hielt seine Gottesdienste in Privathäusern der ansässigen Katholiken ab, die ihr erstes Missionshaus mit einer am 8. September geweihten Kapelle errichtet.


Neben dem Pfarrhaus bestand in den Jahren 1867-1878 eine katholische Schule. 700 Katholiken waren 1871 schon auf der Insel vorhanden. Im Zuge dieser Entwicklung war die Kapelle bald zu klein und Pfarrerei wurde am 1. Juli 1970 als selbstständig erklärt. Der geplante Neubau im neugotischen Stil, wurde durch gesammelte Gelder finanziert. 1912 fand die neue Kirche ihre Vollendung. Später folgte eine Tochterkirche in Garz.