Schlösser und Gutshäuser auf Rügen



Über ganz Rügen verteilt, besonders aber in den vorrangig landwirtschaftlich genutzten Regionen Süd- und Westrügens, legen noch heute zahlreiche Gutsanlagen Zeugnis ab von der Rolle der Landwirtschaft in vergangenen Zeiten.

Karte Rügen
Hinweis: Bitte klicken Sie auf ein Symbol der Karte zum Öffnen der Detailansicht!
Gutshaus Barnkevitz
18573 Altefähr

Der Ortsname ist auf das slawische „Zelenovic“ zurückzuführen. Das Gutshaus wurde Anfang des 19. Jh erbaut. Heute ist es in einem liebevoll restaurierten Zustand und ist in Privatbesitz.

... mehr
Gutshaus Berglase
18573 Samtens

Der zweigeschossige Backsteinbau mit Mittelrisalit stammt aus dem 19. Jahrhundert. Es wurde als ein zweigeschossiger, verputzter Backsteinbau auf einem hohen Souterraingeschoß errichtet.

... mehr
Gutshaus Bohlendorf
18556 Wiek

Das herrliche Landhaus befindet sich inmitten eines weitläufigen Parks auf der Halbinsel Wittow. Bohlendorf gehört zu den ältesten Gutsanlagen Rügens, deren schriftliche Quellen bis ins Jahr 1316 zurückreichen.

... mehr
Gutshaus Boldevitz
18528 Boldevitz

Erstmalig erwähnt wird das Dorf Boldevitz 1314. Ursprünglich gehörte es den derer von Rothermund die hier auch einen Wohnhof besaßen. Im Jahre 1635 errichteten Sie dann ein Herrenhaus.

... mehr
Gutshaus Dolgemost
18581 Putbus

Dolgemost ist, wie fast alle Orte auf Rügen, slavischen Ursprungs und heißt übersetzt: Lange Brücke. Um 1800 erwarb der Fürst zu Putbus die Ländereien um Dolgemost und errichtete ein Gutshaus.

... mehr
Gutshaus Dubnitz
18546 Sassnitz

Das Gut ist wahrscheinlich im 15. Jahrhundert entstanden. Das Herrenhaus wurde vermutlich im 19. Jahrhundert gebaut. Es handelt sich um einen eineinhalbgeschossigen Backsteinbau.

... mehr
Gutshaus Glowitz
18581 Putbus

Gut Glowitz wird im Jahre 1318 erstmals urkundlich erwähnt, als Einzelhof der Gemeinde Kasnevitz. Noch heute steht in der Kirche von Kasnevitz eine Bank mit der Inschrift "Glowitz".

... mehr
Gutshaus Gobbin
18586 Lancken-Granitz

1263 wurde Gobbin erstmals urkundlich erwähnt. Nachdem der Ort 1740 eine partielle Wüstung war, bildete man um 1748 aus gelegten Bauernstellen das Gut Gobbin neu.

... mehr
Jagdschloss Granitz
18609 Binz

Einen atemberaubenden Blick über die Insel Rügen kann man als Besucher des Jagdschlosses Granitz genießen, das sich auf dem 106 Meter hohen Tempelberg erhebt.

... mehr
Gutshaus Granskevitz
18569 Schaprode

Bemerkenswert ist der südwestliche Kellerraum, der noch vor 1507 wegen der dort beigesetzten Pestleichen vermauert wurde und seitdem nie wieder betreten worden ist.

... mehr
Gutshaus Groß Schoritz
18574 Garz

Im Gutshaus wurde am 26.12.1769 der Schriftsteller und Historiker Ernst Moritz Arndt geboren. Daran erinnert ein Portraitrelief aus dem Jahr 1913 am Giebel der Frontgaube.

... mehr
Gutshaus Grubnow
18569 Neuenkirchen

Das Gutshaus wurde im Jahre 1836 erbaut. Errichtet in dieser Form hat es der Sohn des Ritters Erick Kroos. Im Innenbereich ist es eines der wenigen Gutshäuser wo der bauzeitliche Zustand erhalten worden ist.

... mehr
Gutshaus Haidhof
18569 Gingst

Das Gutshaus ist ein eingeschossiger verputzter Bau auf flachem Sockel mit zweigeschossigem Mittelrisalit und Frontispiz, mit Krüppelwalm-Mansarddach.

... mehr
Gutshaus Jarnitz
18528 Ralswiek

Das Gutshaus wurde ca. 1780 erbaut und mehrfach verändert. Nach der Nutzung im Rahmen der Gutsanlage durch die Familien Graf Douglas und von Massow wurde das Anwesen nach dem Krieg als Mehrfamilienhaus genutzt.

... mehr
Gutshaus Kapelle
18569 Gingsts

Der erstmal urkundlich erwähnte Name ist vermutlich auf Kirchengebäude eines großen Gutes zurück zu führen. Dem Gutshaus schließt sich ein Park aus dem 19. Jahrhundert an, der in englischem Stil angelegt wurde.

... mehr
Gutshaus Karnitz
18574 Garz

Guido von Usedom ließ 1834/35 das Herrenhaus als Jagdschloss im Stil der Tudorgotik errichten. Im Zinnengiebel befindet sich das Wappenschild der Familie von Lancken-Wakenitz, in deren Besitz sich das Gut einige Zeit befand.

... mehr
Gutshaus Kartzitz
18528 Rappin

Die barocke Gutsanlage mit dem eingeschossigen verputzten Herrenhaus mit zweigeschossigem Mittelrisalit wurde 1750 erbaut. Er gehört zu den schönsten barocken Anlagen auf der Insel Rügen.

... mehr
Gutshaus Ketelshagen
18581 Putbus

Erstmalige Erwähnung findet der Hof Ketelshagen im Jahre 1451. Gegründet wurde das Gut im 14. Jh von der Familie von Ketel und blieb, mit wenigen Unterbrechungen bis 1789 in deren Besitz.

... mehr
Gutshaus
Klein Kubbelkow
18528 Sehlen

Das Gutshaus im Cottage-Stil ist umgeben von einem ca. 4 ha großen Gutspark, welcher um 1700 errichtet, sowohl barocke Elemente als auch den um 1860 erweiterten englischen Landschaftspark vereint.

... mehr
Gutshaus Krimvitz
18581 Putbus

Erstmalig urkundlich erwähnt wurde Ort als Bauerndorf „Crimovitze“ im Jahre 1314. Charakteristisch für die Ansicht von der Hofseite ist der zweigeschossige Mittelrisalit mit dem flachen dreieckigen Frontispiz.

... mehr
Gutshaus Libnitz
18569 Trent

Das Gutshaus, ein Backsteinbau, ist um 1912 im Stil der Sachlichkeit erbaut worden. Bemerkenswert sind die noch vielfach vorhandenen originalen Teile der Inneneinrichtung wie das Treppenhaus.

... mehr
Schloss Lietzow
18528 Lietzow

Das „Schlösschen“ Lietzow liegt nördlich des Ortes am Südhang der Semperheide. Der Blick fällt schon von Weitem auf das in Teilen an eine Kopie des Schlosses Lichtenstein erinnernde Gebäude.

... mehr
Gutshaus Maltzien
18574 Garz

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ließ Karl von Kahlden den imposanten Bau im Stil der Tudorgotik errichten. Ins Auge fallen die für die Gegend untypischen gelben Klinker und die horizontal eingefügten roten Klinker.

... mehr
Gutshaus Neddesitz
18551 Sagard

Das 1911 errichtet Herrenhaus ist ein weithin sichtbarer und stattlicher Putzbau auf einem Feldsteinsockel. Die Fassade des Herrenhauses zeigt sich in einem Neobarock orientierten Jugendstil.

... mehr
Gutshaus Pastitz
18581 Putbus

Das Gutshaus ist im neobarocken Stil errichtet. Hervorstechend ist der asymmetrisch angefügte, zweigeschossige Rundturm mit seinem hohen ursprünglich wohl kupfergedeckten Spitzhelm.

... mehr
Gutshaus Plüggentin
18573 Samtens

Erhalten haben sich aus der Erbauungszeit die zweigeschossige Treppenhalle mit dem barocken Treppengeländer aus geschweiften Brettbalustern und ein kreuzgratgewölbter Raum mit zarten Deckenstuckaturen und einer Kaminumrahmumg.

... mehr
Gutshaus Poggenhof
18569 Schaprode

Ein Kuriosum sind die an den außen liegenden Fenstern sich befindenden Steinrollladen. Die Rolladen kaschieren die nicht vorhandene Zweigeschossigkeit, die durch den Schaugiebel suggeriert wird.

... mehr
Gutshaus Putgarten
18556 Putgarten

Der Ortsname findet seinen Ursprung im Slaw. „Podgardè“ was „Ort unter der Burg“ bedeutet. Erstmalige Erwähnung findet der Ort im Jahre 1314. Das Gutshaus selbst wurde um 1900 erbaut.

... mehr
Schloss Ralswiek
18528 Ralswiek

Das neue Schloss wurde 1894 in Anlehnung an französische Schlösser im Neorenaissancestil errichtet. In unmittelbarer Nähe zum Schloss finden alljährlich die Störtebekerfestspiele auf einer Naturbühne statt.

... mehr
Gutshaus Ralow
18573 Dreschvitz

Das Herrenhaus wurde 1707 errichtet, ein Anbau erfolgte Ende des 19. Jahrhunderts. Das Herrenhaus ist umgeben von einem Gutspark mit altem Baumbestand, der bereits 1755 bestand.

... mehr
Gutshaus Ranzow
18551 Lohme

Prägnant an diesem Bau sind zwei unterschiedlich hohe Türme die ein seitlich abgewalmtes Dach flankieren. Im Innenraum des Hauses sollen zum Teil bauzeitliche Ausstattung erhalten sein.

... mehr
Gutshaus Reischvitz
18528 Sehlen

Von dem 15. Jahrhundert bis 1783 war das Gut im Besitz der Familie von Barnekow, danach bis 1945 der Familie von Platen. Das Gutshaus wurde 1820 im Stil des Historismus erbaut.

... mehr
Schloss Spyker
18551 Glowe

Erwähnenswert sind die vier thematisch gestalteten Stuckdecken, zwei Innentüren aus der Zeit der Renaissance und ein Wappenmedaillon des Hauses Putbus.

... mehr
Gutshaus Semper
18528 Lietzow

Nachdem ein vorhandenes Holzhaus abbrannte, wurde an gleicher Stelle zwischen 1916 und 1922 nach Plänen des Berliner Architekten Georg Steinmetz das heutige Haus Semper gebaut.

... mehr
Gutshaus Silenz
18569 Kluis

Dem Gutshaus schließt sich ein nur noch in Resten erhaltener, aber gepflegter Park an. Ein kleiner Teich, alter Baumbestand und ein Teil der ursprünglichen Wege sind noch zu sehen.

... mehr
Gutshaus Silvitz
18528 Bergen auf Rügen

Das Gut selbst entstand vermutlich im 17. Jahrhundert. Der Ortsname ist auf das slawische „Zelenovic“ zurückzuführen. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde das Gutshaus erbaut.

... mehr
Gutshaus Sissow
18574 Gustow

Das Gutshaus stammt wahrscheinlich aus dem 17. Jahrhundert. Darauf weisen die ältesten Gebäudeteile hin. In den Folgejahren fanden verschiedene Umbauten statt. In Resten erhalten ist eine kleine Parkanlage.

... mehr
Gutshaus Streu
18569 Schaprode

Im Inneren sind die großzügige Halle mit einer hölzernen Mittelstütze und eine mehrläufige Treppe, sowie Stuckaturen in mehreren Räumen erhalten geblieben.

... mehr
Gutshaus Tribbevitz
18573 Samtens

Das Gutshaus stammt aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Nach der Bodenreform 1945 diente es als Wohnhaus für mehrere Familien, bis es dann 1999 verkauft und umgebaut wurde. Seit 2202 beherbergt es ein 4-Sterne-Hotel.

... mehr
Gutshaus Vaschvitz
18569 Trent

1250 wird der unmittelbar am Rassower Strom liegende Ort "Vaschvitz" erstmalig in einer Bestätigungsurkunde als "Wasscheriuz" genannt. Er gehört damals zu den ältesten Besitzungen des Klosters Bergen.

... mehr
Gutshaus Venz
18569 Trent

Auf diesem Gut verlebte Gebhard Leberecht von Blücher (1742-1819) seine Jugendzeit. Reste einer Graben-Wall-Anlage stammen aus dem Jahre 1516 -1523.

... mehr
Gutshaus Vorwerk
18551 Sagard

Das eingeschossige , massive Traufenhaus wurde zwischen 1850 und 1860 erbaut. Das über einem hohen Kellergeschoss gelegene Parterre besitzt eine geräumige Mittelhalle, die vom Hof her über eine breite Freitreppe zu erreichen ist.

... mehr
Gutshaus Wollin
18556 Putgarten

Das Gutshaus ist ein Backsteinbau, der Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet wurde. Das Haus liegt auf der Halbinsel Wittow in der Nachbarschaft des nördlichsten Punktes der Insel Rügen, Kap Arkona.

... mehr
Gutshaus Zicker
18574 Garz

Im Kern ist stammt das Herrenhaus aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Erbauer ist der damalige Eigentümer Otto Mauritz. Das Herrenhaus grenzt nordöstlich an einen Landschaftsgartens.

... mehr
Gutshaus Zubzow
18569 Trent

Das Treppenhaus verfügt noch über das alte Parkett und Stuckelemente. In den 90 Jahren war das Gutshaus als "Mordschloss" in der Presse. Ein Mann verschwand und wurde erst Jahre später mumifiziert in einem Schrank aufgefunden.

... mehr
Gutshaus Zürkvitz
18556 Wiek

Die Gutsanlage kann auf eine wechselvolle Geschichte zurück blicken. Zürkevitz, wurde ehemals auch Surkevitze oder Succovitze genannt. Erstmalige Erwähnung findet es als Rittergut des Ritters zu Braunschweig.

... mehr
Putgarten Wollin Zürkvitz Bohlendorf Ranzow Spyker Neddesitz Vorwerk Dubnitz Semper Vaschvitz Poggenhof Granskevitz Libnitz Grubnow Streu Zubzow Venz Tribbevitz Kartzitz Silenz Boldevitz Kapelle Haidhof Ralow Plüggentin Barnkevitz Sissow Maltzien Poppelvitz Zicker Groß Schoritz Glowitz Krimvitz Berglase Karnitz Ketelshagen Pastitz Dolgemost Silvitz Jagdschloss Granitz Gobbin Klein Kubbelkow Reischvitz Jarnitz Ralswiek